Beschreibung

Bei Gobbit geht es ums Fressen und gefressen werden. Jeder Mitspieler hat einen Kartenstapel verdeckt vor sich liegen. Im Uhrzeigersinn wird von jedem Spieler die oberste Karte aufgedeckt. Jetzt muss schnell die Nahrungskette gecheckt werden: Schlangen fressen Geckos, Geckos fressen Moskitos – aber immer nur die Tiere der selben Farbe. Wer fressen kann, haut mit der Hand auf den Kartenstapel seines Mitspielers. Wer gefressen wird, kann sich schützen, indem er auf seinen eigenen Kartenstapel schlägt. Wer etwas Falsches macht, verliert seinen Kartenstapel an den Tierfriedhof. So verliert und gewinnt man Karten. Wer keine Karten mehr hat, wird zum Geist und versucht, das Spiel schneller zu Ende zu bringen. Wer am Ende noch Karten hat, gewinnt das Spiel. Es gibt noch viele Regelerweiterungen z. B. “Gobbit”, den Gorilla und für die Profis die Rückseiten der Karten.